Gedanken zum Vierten Adventssonntag

0
373

Tauet, ihr Himmel, von oben!
Ihr Wolken, regnet herab den Gerechten!
Tu dich auf, o Erde, und sprosse den Heiland hervor!

So lautet der Eröffnungsvers des heutigen Sonntags, und dieser Jesaja-Text ist auch die Grundlage für das bekannte Adventslied „Tauet Himmel, den Gerechten“.

Nach den schönen Adventsliedern haben wir uns in den vergangenen Jahren auf die mindestens genau so schönen Weihnachtslieder gefreut. Gemeinsam diese traditionsreichen Melodien zu singen – das war wirklich schön!

Nun geht das in diesem Jahr nicht. Die hohen Infektionszahlen lassen uns keine Wahl. Wie schon über Ostern muss unsere Kirche auch über die Weihnachtszeit und das Jahresende für die Gemeinde geschlossen bleiben. Wir werden aber die Kinderweihnacht um 16:00 Uhr und die Christmette um 20:30 Uhr hier auf der Seite von St. Joseph live übertragen. Und wenn Sie zuhause dann die Lieder mitsingen, werden wir alle gemeinsam die Freude an diesen Liedern und an diesem wunderbaren Fest empfinden.

Auch für den vierten Advent wurde vor einigen Jahren mit unseren Krippenfiguren eine Szene in der Kirche dargestellt, die auf das Weihnachtsfest verweist. Das obige Bild zeigt die Herbergsuche. Maria und Joseph bekommen bei einem Gastwirt zwar wegen Überfüllung keine Unterkunft, aber er zeigt ihnen einen Weg zu dem Stall, in dem dann wenig später das göttliche Kind geboren wird.

Das Singen von Adventsliedern und das Suchen einer Unterkunft sind Vorbereitungen auf die bevorstehenden Ereignisse, übrigens ebenso wie auch das Backen von Weihnachtsplätzchen oder das Besorgen von Geschenken. Diese Vorbereitungen und die gemeinsamen Feiern sind in diesem schweren Jahr nur unter großen Einschränkungen möglich. Aber das ändert nichts daran, dass das bevorstehende Ereignis, die Feier der Geburt des Herrn, enorm wichtig und ein Grund zur Freude ist. Vergessen wir das nicht!

In diesem Sinne wünscht Ihnen das Homepage-Team der st-jupp-Seite einen guten vierten Adventssonntag und noch einige gesegnete Tage der Vorbereitung.

Vorheriger ArtikelKrippe „to go“ – 2. Impuls: Der Esel
Nächster ArtikelAdventsbasar der Kolumbienhilfe war ein voller Erfolg – wir sagen „Danke“!