Kino in Frillendorf

0
886

am Samstag, 11. Februar 2023
um 15:00 Uhr
im Haus Waterfohr, Huthstr. 1, Essen-Frillendorf

Gezeigt wird der Film „Das ist doch kein Leben in Mantua“ der Contilia GmbH.
Gemeinsam will man sich mit Weggefährten, Freunden, Familie und Nachbarn an die Hauptdarstellerin des Films und Frillendorferin Hannelore Krusenbaum erinnern.
Im Anschluss an den Film gibt es noch die Gelegenheit, miteinander und mit Mitarbeitern der Contilia ins Gespräch zu kommen.

Die Hauptdarstellerin des Films hat lange Zeit in Frillendorf gewohnt und sehr aktiv das Gemeindeleben in Heilige Schutzengel mitgestaltet, bis Sie aus Altersgründen in ein Seniorenheim der Contilia GmbH umziehen musste. Dort hatte Sie die Gelegenheit an einem Filmprojekt teilzunehmen, dessen Filmpremiere in der Lichtburg geplant war und wegen der Pandemie nicht im öffentlichen Rahmen stattfinden konnte, was viele Frillendorfer aus Frau Krusenbaums altem Lebensumfeld sehr bedauern.
Nun bietet sich die Gelegenheit den Film doch noch sehen zu können.
Die im Mai 2022 gegründete Frillendorfer Gruppe des Seniorennetzwerkes 60+ übernimmt die Organisation und lädt herzlich zur „verspäteten Filmvorführung“ ein.

Vorheriger ArtikelDie Kommunionvorbereitung 2023 in St. Joseph schreitet mit großen Schritten voran
Nächster ArtikelKino in der Kirche: Als Paul über das Meer kam

Kommentar verfassen