Übergabe der Kirche und des Areals „Albertus Magnus“

0
1568

Am 27. Februar 2023 wurde das Gesamtgrundstück der ehemaligen Kirche St. Albertus Magnus an den neuen Eigentümer Michael Grüber von der Terra 104 GmbH übergeben.

Kirche und Pfarrheim sind seit dem 13. Januar 2008 nicht mehr in unserer Nutzung. Die chaldäisch-katholische Gemeinde hat beides von 2009 bis 2020 genutzt, bevor sie in die Kirche St. Nikolaus in Stoppenberg umgezogen ist.

Die Kirche St. Albertus Magnus wurde nun profaniert und dem Altar wurden die Reliquien des Hl. Clarus entnommen. Sie werden Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck zur Verwahrung anvertraut.

Der neue Eigentümer ist mit der Stadt Essen im Gespräch, um dort barrierearmes Wohnen zu realisieren. Der Kirchbau selbst steht mittlerweile unter Denkmalschutz und wird daher stehen bleiben. Die weitere Nutzung muss noch mit der Stadt bzw. dem Denkmalamt abgeklärt werden.

Vorheriger ArtikelLive-Stream der Heiligen Messe am Vorabend des zweiten Fastensonntags
Nächster ArtikelKolpingsfamilie Frillendorf Mitgliederversammlung 12. März 2023

Kommentar verfassen