Pastor i.R. Hermann-Josef Nitz ist gestorben

0
994

Gott, der Herr über Leben und Tod hat ihn am Dienstag, 11. Januar 2022 aus dieser Welt zu sich in sein Leben heimgerufen.

Zweimal war er auf dem Gebiet unserer Pfarrei Heilige Cosmas und Damian tätig: Geboren in Essen am 13.01.1955 wurde er am 28.05.1982 in Gelsenkirchen zum Priester geweiht. Zunächst in St. Michael, Duisburg-Meiderich, war er von 1986 bis 1990 Kaplan in St. Nikolaus in Essen-Stoppenberg und anschließend in Herz Jesu, Duisburg-Hamborn-Neumühl.

Im Jahr 1992 ernannte ihn der Bischof von Essen zum Pfarrer der Pfarrei Herz Mariä in Essen-Altenessen. Ab Januar 2002 übernahm er zudem die Aufgabe des Dekanatsfrauenseelsorgers und Dekanatspräses der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Dekanat Essen-Stoppenberg. Die Ernennung zum Pfarrer an den Pfarreien St. Thomas Morus in Schalksmühle und Herz Jesu in Hagen-Dahl erfolgte im Oktober 2004. Mit der Neuerrichtung der Pfarrei Christus König in Halver – Breckerfeld – Schalksmühle – Hagen-Dahl wurde Hermann-Josef Nitz zum Pastor der Gemeinde St. Thomas Morus in Schalksmühle und zum Vertreter des Pfarrers ernannt. Hermann-Josef Nitz war ein Seelsorger, der den Menschen mit viel Einfühlungsvermögen begegnete.

Aufgrund seiner angegriffenen Gesundheit wurde er bereits im April 2010 in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Er unterstützte die Seelsorge in der Pfarrei St. Antonius in Essen mit einem Schwerpunkt in der Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Essen-Altendorf bis er wegen seiner erheblichen Erkrankung zum Februar 2013 endgültig Ruheständler wurde.

Wir sagen ihm für seinen Dienst – insbesondere in unserer Pfarrei – herzlichen Dank, halten ihn in unserem Gebet und sagen mit einem Wort des hl. Papstes Johannes XXIII.: „Wenn man den Glauben hat, denkt man, dass unsere lieben Verstorbenen unseren Augen zwar weit entrückt, unserem Geist jedoch näher sind als je: Sie leben mit uns, sie beten für uns und beschützen uns mehr als in der Zeit, da sie lebten.“ (Aus einem Brief vom 27.11.1934)

Vorheriger ArtikelEinladung: Treffen der Gruppierungen und Verbände zum Pfarreimagazin CODA
Nächster ArtikelKAB St. Joseph trauert um Josef Zielesnik

Kommentar verfassen